Info

Eröffnung
7.7.[1]7, 18 Uhr

Begrüßung: Roland Lambrette
[Interimsrektor der HfK]
Sprechakt/Eröffnungsrede: Andrea Sick
[Dekanin Fachbereich Kunst und Design]
777 - The truth lies within
[Kurzbeitrag]

Verleihung des Frese-Designpreises durch die Jury.

Sause: Live-Musik und DJ

Exhibitors

Miriam Bacher
Carolin Becker
Marie Bertling
Jessica Evora
Kristin Feldmann
Clemens Gensch
Gunhee Kim
Cathérine-Denise Anna Suhlmann
Annisa Utami
Antonia Wetzel
Laura Wolfram
Irena Kukric
Lucia Mendelova
Philomena Rieger
Johannes Ben Jucra
Megawati Triadiani
Quoe-Van Ninh
Leonie Guzy
Maren Zombik
Janika Naja Wetzig
Christin Schuchert
Ariane Litmeyer
Sabine Leandowski
Fiederike Lauschke
Carolin Klapp
Daniel Kalinke
Astrid Hesse
Elburuz Fidan
Anja Enders
Wiebke Emmerich
Jan Charzinski
Fabian Brunke
David Beermann
Rebekka Weihofen
Marvin Uhde
Dennis Siegel
Lisa Rein
Helene Olfs
Gerda Marie Notholt
Henning Marxen
Lisa Lütkefedder
Mathias Lam
Jana Hofmann
Julian Hespenheide
Matilde Frank
Sarah Frede

Works

Als einer kam, der kein Vogel war
Unermüdlich Rastlos
I enjoy being a woman
Fall
The traveler
Kartoffeleintopf mit Kartoffelersatz
Anders aber gleich
Segeln lernen
The Amazing tale of three forms
Facing the sun
Auftafeln
Staging Absence
Soft world
Sitzenswert
Stadt & Du
Dynamisches Freizeitgerät
Tenebrae
Wertwoll
Heim:Werk
Kultur-Fragmente
Vineta
Biotic explorers
Krypsis
Infinite Identities
Rauschende Wolken, schöne Atome
Quersicht
Licht & Farbe
Leicht
Kapitel 16
Sensors & Actuators:
Deutsche Gedichte
Es ist schon 4 Uhr 60
Timely Matter
From_ to_
Das Skrupel
Genug.
A little uncle Mona
At the curve of the present
Kabinett der Exoten
Willkommen
Relaxation Palace
Plugandplay Reservate
Lauterstr. Fünfzig
Rebellious Rendezvous
#Workspace
Fusion:Fission
Timely Matter
Quersicht

About

Der Ausspruch "The Truth Lies Within." Stamt von Gregory Grafton.
Einem mittellosen englischen Schriftsteller, der optisch stark dem Flugpionier Ehrenfried Günther Freiherr von Hünefeld glich. Er hat gar nichts mit dieser Ausstellung zu tun. Wirklich nicht.

Am 7.7.[1]7 eröffnet ebenfalls der G20-Gipfel in Hamburg.
Rein zufällig natürlich und völlig unabhängig von dieser Ausstellung - im Schutze der heiligen Sieben möchten wir uns von diesem klar und deutlich distanzieren.

11.500.000 Euro ist die Höhe des Etats der Hochschule für Künste.
Welchen ihr das Land Bremen im Jahr 2017 zur Verfügung gestellt hat [1+1+5 = 7] . Der gesamte Etat für die Universitäten und Hochschulen beträgt 185.650.000 Euro. Muss man wissen und kann mehr werden. [-1+8 = 7 / 7 - 5 = 2 / 2 x 6 = 12 / 12 + 5 = 17]

Bereits 7 Studienstrukturen durchlebten die HfK und ihre Vorgänger.
Rückenblickend zeigt sich, dass das Bachelor- und Master-System das wohl am wenigsten förderliche für Studien ist, dennoch hat es sich seit sieben Jahren parasitär in der Bildungsstätte eingenistet.

Der Osterdeich wurde 1777 als Wirtschaftszone erschlossen.
Die Freie Hansestadt Bremen kaufte ihn dem Herzogtum Bremen-Verden für die spek-takuläre Summe von 77.000 Taler ab.

Die Villa am Osterdeich 6 war Sitz der Landeszentrale für politische Bildung.
Sie trug ursprünglich die Hausnummer 7.

Das Gebäude hat genau 7 Ebenen inne.
Diese sind jedoch nicht stringent begehbar. Es gibt insgesamt 7 x 7 Möglichkeiten sich diese zu erschließen.

49 Absolvent*innen nehmen an 777 teil.
37 der hier Ausstellenden kommen aus dem Integrierten Design. Neun absolvierten in den Digitalen Medien. Drei gingen während des Prozesses verloren. Sie gelten als „Lost Facts“.