Heim:Werk

Maren Zombik

Die Werkstätten sind ein Begegnungspunkt für Bewohner und Nachbarn. Das Heim erfährt eine positive Rezeption durch die Anwohner. Kontaktflächen zwischen Bewohnern und Nachbarn entstehen. Handwerklich-kreatives Schaffen ist Aufgabe und Selbstbestätigung. Indem die Bewohner sich mobile Einrichtungsstücke bauen, die sie bei Auszug mitnehmen, schaffen sie sich ein Stückchen Heimat. In einer Pilotphase wurden in Teppich-Workshops diese mobilen „Sitzmöbel“ aus gespendetem Recyclingmaterial selbstgeknüpft.