Rauschende Wolken, schöne Atome

Lisa Lütkefedder

Mit dem Diskurs der Computational Creativity nimmt die sogenannte künstliche Intelligenz auch einen Platz in der Welt des Designs ein. Doch was bedeutet es, zu behaupten, ein Computer sei kreativ? In meinem Bachelor-Essay habe ich versucht, Kreativität systemtheoretisch greifsbar zu machen. Das analoge Gestalten nach Systemen bildete das experimentelle Gegenstück dazu. Einen Prozess wie diesen zu abstrahieren, gelingt nicht – denn Gestalten steht immer mit dem in Verbindung, was wir wirklich sehen und fühlen. Ästhetik ist weit mehr als Information, obwohl uns die Idee der Informationsästhetik längst vertraut scheint.