Kabinett der Exoten

Astrid Hess

In einem Ausstellungsszenario wird das Wohnen als privater Handlungsraum zur öffentlichen Inszenierung von Kulturproduktion. Wie und wo entsteht Kultur? Wer entscheidet über kulturelle Grenzen? Was ist fremd und was vertraut? Die im Kabinett sich überlagernden Wohnentwürfe migrantischer AkteurInnen ermöglichen die Gegenüberstellung und das Überprüfen eigener Klischees.